6. Mai, 2022

170 Lieblingsbücher

 Hier und auf den folgenden Seiten finden Sie meine Lieblingsbücher – dabei werden die Neuen der Saison ständig ergänzt. Aber auch die Hinweise auf Bücher der letzten Saison – überhaupt auf lesenswerte Bücher, die uns bereichern und beeindrucken können, sind mir wichtig. Mehr als 170 Buchtipps haben sich so inzwischen angesammelt. 

Zwölf Lieblingsbücher finden Sie unter Buchtipp 1 bis 12, in der Rubrik Was ich gerade lese weitere  Besprechungen, wie z. B. den neuen Roman von Charlotte McConaghy: Wo die Wölfe sind; von Constanze Neumann  Wellenflug; die neue Übersetzung von Barbara Pyms Quartett im Herbst;    den Debütroman von Antonia Bontscheva: Die Schönheit von Baltschik ist keine heitere;  den neuen Roman von Alina Bronsky: Barbara stirbt nicht; von Willi Achten das neue Buch Rückkehr.  Klicken Sie in der Menü-Leiste auf „Mehr“...

Aktuell empfehlen möchte ich:

Welten auseinander, das neue Buch von Julia Franck (Buchtipp 1);

Den Debütroman von Bonnie Garmus: Eine Frage der Chemie (Buchtipp 2);

Den Debütroman von C Pam Zhang: Wie viel von diesen Hügeln ist Gold (Buchtipp 3);

Die neue Buch von Mathias Enard: Das Jahresbankett der Totengräber (Buchtipp 4)

Februar 33. Der Winter der Literatur von Uwe Wittstock (Buchtipp 5);

Eurotrash von Christian Kracht (Buchtipp 6); 

Kazimira von Svenja Leiber (Buchtipp 7); 

Alex Schulman: Die Überlebenden(Buchtipp 8); 

Véronique Ovaldé: Niemand hat Angst vor Leuten, die lächeln, (Buchtipp 9);  

Jenny Erpenbeck: Kairos (Buchtipp 10);

Steffen Kopetzky: Monschau (Buchtipp 11);

Tove Ditlevsen: Gesichter (Buchtipp 12)

 Klicken Sie auch auf „Mehr“ für weitere (ältere) Buchtipps! Sie finden hier die Neuausgabe von  Mark Twain: Unterwegs mit den Arglosen, aber auch den Tyll von Daniel Kehlmann ebenso wie Ein Festtag von Graham Swift oder Was man von hier aus sehen kann von Mariana Leky.

Hinweise auf meine Veranstaltungsreihe Literatur in unserer Stadt finden sich auf den letzten Seiten. Klicken Sie auf der Menü-Leiste auf "Mehr", falls Sie frühere Lesungen  interessieren, alle Handzettel stehen als Download bereit. 2020 sollte es u. a. eine Veranstaltung zum 100. Geburtstag von Marlen Haushofer geben. Der Termin (ursprünglich für den 17. April 2020 geplant) ist im Herbst 2021 nachgeholt worden. Mit einer Lesung aus Haushofers wichtigstem Buch "Die Wand" und einem Vortrag über Leben und Werk Marlen Haushofers.  Alle anderen geplanten Veranstaltungen mussten Corona-bedingt abgesagt werden.

 Auf der Menü-Leiste unter "Mehr" finden Sie auch ausgewählte Gedichte. Aus dem neuen Lyrikband von Ulla Hahn "stille trommeln" zwei Gedichte, zum Beispiel. Und das Gedicht "Corona" von Paul Celan. Außerdem den Hinweis auf den ersten Lyrikband in deutscher Übersetzung von Margaret Atwood