133 Lieblingsbücher

 Hier und auf den folgenden Seiten finden Sie meine Lieblingsbücher – dabei werden die Neuen der Saison ständig ergänzt. Aber auch die Hinweise auf Bücher der letzten Saison – überhaupt auf lesenswerte Bücher, die uns bereichern und beeindrucken können, sind mir wichtig. Mehr als 133 Buchtipps haben sich so inzwischen angesammelt. 

Zwölf Lieblingsbücher finden Sie unter Buchtipp 1 bis 12, in der Rubrik Was ich gerade lese weitere  Besprechungen, wie zum Beispiel den Debütroman von Bénédicte Belpois Hingabe, ein Hinweis auf die neue Penguin Edition, internationale Klassiker als Taschenbuch, zum Beispiel "Die Schönen und Verdammten" von F. Scott Fitzgerald; die Erzählungen von Mechtild Borrmann: Glück hat einen langsamen Takt, den neuen Roman des japanischen Autors Durian Sukegawa Die Katzen von Shinjuku, von Sadie Jones Die Skrupellosen, das Debüt von Dominik Barta Vom Land; von  Thomas Brussig Die Verwandeltenvon Anne Tyler Der Sinn des Ganzen;  die Neuauflage Die Geschichte einer afrikanischen Farm von Olive Schreiner. Klicken Sie in der Menü-Leiste auf „Mehr“...

Aktuell empfehlen möchte ich:

Kindheit (Kopenhagen-Trilogie) von Tove Ditlevsen (Buchtipp 1);

Das neue Buch von Minka Pradelski: Es wird wieder Tag (Buchtipp 2);

Den neuen Roman von Arno Camenisch: Der Schatten über dem Dorf (Buchtipp 3);

Die Gerichtsreportagen von Gabriele Tergit: Vom Frühling und von der Einsamkeit 

(Buchtipp 4)

Das Gewicht von Schnee von Christian Guay-Poliquin  (Buchtipp 5);

Eurotrash von Christian Kracht (Buchtipp 6); 

Sterben im Sommer von Zsuzsa Bánk (Buchtipp 7); 

Daniel Wisser: Wir bleiben noch (Buchtipp 8); 

Véronique Ovaldé: Niemand hat Angst vor Leuten, die lächeln, (Buchtipp 9);  

Helga Schubert: Vom Aufstehen – Ein Leben in Geschichten, dtv (Buchtipp 10);

Steffen Kopetzky: Monschau (Buchtipp 11);

Mark Twain: Unterwegs mit den Arglosen (Neuausgabe/Buchtipp 12)

 Klicken Sie auch auf „Mehr“ für weitere (ältere) Buchtipps! Sie finden hier den Tyll von Daniel Kehlmann ebenso wie Ein Festtag von Graham Swift oder Was man von hier aus sehen kann von Mariana Leky.

Hinweise auf meine Veranstaltungsreihe Literatur in unserer Stadt finden sich auf den letzten Seiten. Eröffnet habe ich die Saison 2019 mit Kathrin Gerlof. Sie las  aus ihrem  Buch Nenn mich November, Maria Cecilia Barbetta stellte ihr preisgekröntes Buch  Nachtleuchten vor; Emilia Smechowski  ihr aktuelles Buch  Rückkehr nach Polen. Die beiden Schauspieler Wolfgang Kaven und Frank Hangen lasen den Briefroman Empfänger unbekannt (Kressmann Taylor, von 1938)   Klicken Sie auf der Menü-Leiste auf "Mehr", wenn Sie die Lesungen 2019 interessieren, alle Handzettel stehen als Download bereit. (unter Lesungen 2019).  2020 sollte es u. a. eine Veranstaltung zum 100. Geburtstag von Marlen Haushofer geben. Der Termin (ursprünglich für den 17. April 2020 geplant) wird nachgeholt werden. Mit viel Glück im Sommer oder Frühherbst 2021. Alle anderen geplanten Veranstaltungen mussten Corona-bedingt abgesagt werden.

 Auf der Menü-Leiste unter "Mehr" finden Sie auch ausgewählte Gedichte. Aus dem neuen Lyrikband von Ulla Hahn "stille trommeln" zwei Gedichte, zum Beispiel. Oder eine Ode von Friedrich Hölderlin – aus aktuellem Anlass. Und das Gedicht "Corona" von Paul Celan. Außerdem den Hinweis auf den ersten Lyrikband in deutscher Übersetzung von Margaret Atwood