20. Dez, 2015

Eine abenteuerliche Liebe

Astrid, Ärztin, Mitte 40, hat eine neue Liebe: Paul. Er hat ihr eine Kurzreise in ein Budapester Luxushotel geschenkt. Ein Ort, der für Astrid mit unauslöschlichen Erinnerungen verbunden ist – an Julius, ihre große Liebe ("Die Morgensonne wärmte uns schon den Rücken, und dann griff er nach meiner Hand..." Und nun sitzt dieser Julius mit seinem Bruder Sascha im Restaurant. Astrid ergreift erst mal die Flucht. Gregor Sander schreibt über eine wunderbare Liebe und verpackt die Geschichte von Astrid und Julius in ein deutsch-deutsches Zeitpanorama.   Was gewesen wäre  ist jetzt als TB bei Fischer erschienen.