21. Feb, 2019

Lawrence Block: Das Mädchen mit dem Fächer, Droemer

Malerei und Literatur sind in diesem Buch eng verbunden: Jedes Bild – alles berühmte Werke der Kunstgeschichte – hat eine eigene Story bekommen. Geschrieben haben sie bekannte Autoren wie Joyce Carol Oates oder Michael Connelly. 17 berühmte Bilder, 17 inspirierende, eindrucksvolle Geschichten. Herausgegeben hat das 350-Seiten-Werk einer der bekanntesten Spannungsautoren der USA: Lawrence Block. Mehr als 50 Krimis hat er verfasst und zahllose Kurzgeschichten. Und er gab „Nighthawks“ („Nachtschwärmer“) heraus, Stories zu Gemälden von Edward Hopper. Das Buch wurde ein großer Erfolg, von der Kritik gefeiert. „Das Mädchen mit dem Fächer“ ist als eine Art Fortsetzung zu sehen, breiter aufgestellt, noch spannungsreicher. So schrieb zur „Vase mit Chrysanthemen“, gemalt von Auguste Renoir Bestseller-Autor Lee Child („Killing Floor, 22 Romane um seinen Helden Jack Reacher) die Geschichte “Pierre, Lucien und ich“. Die Hauptfigur ist ein selbst ernannter Kunst-Experte, der nach dem Tod von Renoir etliche Fälschungen verkauft. Joyce Carol Oates offenbart die Geschichte einer kindlichen Gefangenen, die dem Meister in einem düsteren Chalet Modell steht – zu „Die schönen Tage“ von Balthus (1908 -2001). Der Maler hat sein Leben lang obsessiv halbwüchsige Mädchen porträtiert. Und Lawrence Block schreibt über „David“ von Michelangelo, schildert einen Florenzbesuch und die Wiederbegegnung mit einem Straftäter, der seinen Lebenspartner, den er „David“ nannte,und der in seiner Schönheit an Michelangelos Skulptur erinnerte, umgebracht und verstümmelt hat. Jeder der Autoren durfte sich sein Lieblingsbild aussuchen, um seine Story dazu zu schreiben. Eine beeindruckende Sammlung, ein wunderbares Geschenkbuch für Kunst- und Literaturfreunde. "Was die Einbildungskraft der darin versammelten Schriftsteller an exquisiten Phantasien zu berühmten Kunstwerken aufbietet, besitzt bemerkenswerte Klasse" … urteilte die FAZ.